Driver 3 » Komplettlösung
 

Ihr seid schon wieder mal falsch abgebogen ? Ihr habt Probleme bei wilden Schießereien ? Tanner fährt ständig gegen die Wand ? Dann kann euch vielleicht unsere Komplettlösung weiterhelfen:

Missionen Miami | Missionen Nizza | Missionen Istanbul

Miami

Mission 1: Polizei-Hauptquartier

Kaum hat Tanner den Anrufbeantworter abgehört, geht's auch schon los. Verlasst das Haus durch die Vordertür, holt den fahrbaren Untersatz aus der Garage und steigt ein. GRoßartig rasen müsst ihr nicht, da euch noch kein Zeitlimit im Nacken sitzt. Gewöhnt euch also an die Steuerung und folgt in Ruhe dem Pfeil zum Hauptquartier. Drinnen geht ihr direkt zum Schießstand: Sobald ihr die Waffe gezückt habt, geht's los. Schießt auf die roten Ziele und arbeitet euch Raum für Raum vor. Seid ihr fertig, ist damit auch schon die erste Mission geschafft.

Mission 2: Baccus auf der Spur

Jetzt müsst ihr einen Verdächtigen verfolgen. Steigt in den Polzeiwagen vor der Tür. Fahrt in Richtung des kleinen, grünen Punktes auf der Karte - das ist der Wagen, den ihr verfolgen sollt. Ist der Schurke in Sichtweite, wird er mit einem roten Pfeil markiert. Hängt euch dran und passt auf, dass ihr ihn nicht aus den Augen verliert. Entfernt ihr euch zu weit von eurem Ziel, ist die Mission gescheitert. Fahr flott, aber rast nicht unkontrolliert - Unfälle solltet ihr lieber vermeiden. Passt auch auf, wenn die anderen Polizeiautos auftauchen, die Knaben sind nicht die besten Fahrer und verursachen durchaus mal eine kleine Karambolage. Die Mission ist geschafft, wenn ihr Baccus' Unterschlupf erreicht.

Mission 3: Die Belagerung

Hier habt ihr zwei Möglichkeiten. Entweder geht ihr um das Haus herum und benutzt den Seiteneingang - der ist mit einem roten Pfeil markiert. Die beiden TYpen, die euch angreifen, macht ihr mit bleihaltigen Argumenten mundtot. Drinnen legt ihr zwei weitere Kriminelle um. Lasst euch dabei nicht allzu viel Zeit, Baccus flitzt sonst zu früh. Sind die Kerle erledigt, steigt euer Gegenspieler in den Wagen und versucht zu fliehen. Das gilt es zu verhindern! Nehmt die Verfolgung auf und bleibt nahe an Baccus dran. Rammen müsst ihr ihn aber nicht, am Ende der Mission löst sich das Problem von alleine. ISt euch das alles zu anstrengend, macht ihr's auf die typische 80er-Jahre-Actionfilm-Tour: Steigt in eines der Polieziautos und brettert einfach durch das Tor in den Hof. So spart ihr euch die Schießereien und könnt gleich den fliehenden Baccus verfolgen.

Mission 4: Über den Dächern

Euer Ziel ist zunächst das Gold Coast Hotel. Folgt der Markierung und fahrt so, dass euch nicht gleich die Polizei im Nacken hängt. Parkt auf dem Hof des Hotels und geht in den gekennzeichneten Eingang. Über das Treppenhaus kommt ihr nach oben. Im zweiten Stock ist ein Gegner - da der euch nicht sieht, schaltet ihr ihn schnell mit einem Kpfschuss aus. Geht zur der hellen Tür im Korridor rechts. ZWei weitere Gegner wollen euch ans Leder. Sucht irgendwo Deckung und macht sie unschädlich. Geht jetzt in das Zimmer und holt euch den neuen Püsterich vom Bett - mit so einer Maschinenpistole fällt das Leben leichter.

Geht jetzt weiter nach oben. Hinter der Tür in dem kleinen Raum warten drei weitere Gegner - dank der neuen Waffe könnt ihr denen gleich ordentlich einheizen. Kämpft euch die Treppe auf das Zwischendach hinab und kümmert euch um die Wichte an den Tanks. Steigt dann die TReppe gegenüber hinauf. Auf dem Dach haben es sich vier Gangster gemütlich gemacht. Arbeitet euch langsam vor und erldeigt einen nach dem anderen. Geht durch die Tür neben dem Schild. Mit dem Lift geht's in die Garage. Unten warten ganze sechs Gegner. Geht wiederum mit Bedacht vor und erschießt einen nach dem anderen. An der Wand ist der Schalter, mit dem ihr das Garagentor öffnet. Betätigt ihr diesen, kommen noch zwei weitere Galgenvögel aus dem Aufzug gestürmt - zeigt auch ihnen, wo der Hammer hängt. Steigt in den markierten Wagen und seht auf die Karte.

Der rot markierte Punkt zeigt einen Gangster an, der es auf euch abgesehen hat. Wartet daher, bis der Knabe möglichst weit weg von euch ist und fahrt dann nach draußen. Folgt dem guten, alten Pfeil und überstürzt nichts. Wenn sich doch ein Gegner nähert, könnt ihr auf eine Parallelstraße ausweichen. Es ist wichtig, den Wagen nicht allzu sehr zu beschädigen. Steigt am Ziel aus und freut euch über die geschaffte Mission.

Mission 5: Lomaz beeindrucken

Diesmal bleibt das Auto in der Garage: Tanner ist jetzt auf dem Wasser unterwegs. Geht hinten durch die Terassentür zum Steg und klettert in das Boot - im Grunde steuert es sich wie ein Auto. Fahrt zur Flussmündung und legt an Lomaz's Steg an. Für ihn sollt ihr Ticos Platz ordentlich ramponieren. Ihr habt eine Minute und 30 Sekunden Zeit, um insgesamt 13 Objekte zu zerstören. Fahrt also durch alle Fässer, Tanks und halb fertigen Bauwerke. Manche Fässer sind in Gebäuden versteckt, andere erreicht ihr über waghalsige Sprünge von Rampen.

Ist das geschafft, geht ihr wieder zum Steg. Schnappt euch ein Auto und folgt dem Pfeil zur Red River Bar. Auch die sollt ihr demolieren, wieder beträgt das Zeitlimit eineinhalb Minuten. Erschießt zunächst vier Typen und ballert dann so lange auf alle Spielautomaten, Tische, Stühle, Bilder und was noch so rumsteht, bis der Zerstörungsbalken voll ist.

Mission 6: Gator's Yacht

Zeit, eine Runde Schiffe zu versenken! Aber dazu braucht ihr erst mal gescheiten Sprengstoff: Den kriegt ihr in einer Hütte in Stiltsville. Geht wieder zum Boot hinter der Terasse und fahrt erstmal zur Yacht. Schießt die ersten paar Gegner bereits vom Boot aus ab. Kämpft euch zum Bug vor und drückt den Schalter - so lasst ihr das Beiboot zu Wasser. Steigt ein und fahrt nach Stiltsville. Dort hält man euch jetzt für einen von Gator's Leuten. Ihr könnt nun in Ruhe nach dem C4-Sprengstoff suchen. Habt ihr die drei Ladungen, geht's zurück zur Yacht. Geht ins Innere und kämpft euch vor - am besten bleibt immer an den Türen. So könnt ihr schnell schauen, wo die Wachen stehen und dann gleich beim Reinstürmen losfeuern.

Seid ihr vorsichtig genug, kommt ihr gut zurecht. Frische Munition gibt's bei gefallenen Gegnern, auch Verbandskästen findet ihr ausreichend viele. Legt nun eine Ladung im Saal auf dem mittleren Deck, eine im Maschinenraum und eine auf der Brücke aus. Jetzt wird's nochmal brenzlig: Ihr habt 30 Sekunden Zeit, um von der Yacht zu fliehen, bevor sie sich in Luft auflöst.

Mission 7: In der Falle

Nach der Sequenz kommt es zur dramatischen Flucht. Ihr müsst so schnell wie möglich das Einkaufszentrum verlassen, gut wäre es, wenn der Wagen dabei nicht allzu sehr in Mitleidenschaft gezogen würde. Fahrt gleich nach rechts und kürzt durch die Glasscheibe ab. Fahrt die Rampe herunter und biegt abermals rechts ab. Nach der nächsten Rampe kommt eine sehr scharfe Kurve, außerdem beginnt die Polizei auf euch zu schießen.

Fahrt gerade aus und haltet euch am Ende wieder rechts. Fahrt auf die helle Öffnung zu und fahrt zweimal scharf links. Nun könnt ihr gleich den Ausgang sehen. Kürzt nochmal durch eine Glasfront ab und biegt nach rechts in den Durchgang ein. Zwei Polizeiautos versperren euch den Weg, aber ihr könnt euch noch zwischen ihnen durchquetschen. Jetzt müst ihr noch unversehrt zum Ziel kommen. Der Weg dorthin ist recht einfach, allerdings gibt es ein großes Problem: Ihr müsst bei eurer Flucht alle Verfolger abhängen! Holt daher alles aus eurem Wagen raus und driftet mit der Handbremse um die Kurven. Versucht, bei Straßensperren den Schaden möglichst gering zu halten - in einem kaputten Auto flieht es sich nun mal schlecht. Seid ihr am Ziel angekommen, gibt es nur noch eines zu tun: Der Fluchtwagen muss verschwinden. Fahrt in Richtung Wasser und lasst den Wagen gemächlich (oder schnell, denn noch ist die Polizei hinter euch her) ins Wasser rollen - schon ist auch diese Mission erfolgreich beendet.

Mission 8: Dodge Island

Fahrt erst einmal zum Lagerhaus. Noch kommt ihr unbehelligt hinein, die Wachen öffnen euch sogar die Wegsperren. Nach der Sequenz sieht das aber anders aus: Nun müsst ihr flüchten. Steigt in den Wagen, donnert durch die Fenster und fahrt schnell unter dem Container durch. Bremst und macht die beiden Typen kalt. Einer vermacht euch unfreiwillig seine schallgedämpfte Maschinenpistole. Im Schuppen sind ein Gegner, aber auch zwei Verbandskästen.

Geht nun nach rechts durch die gestapelten Container und macht die Wachen kalt. Ein paar weitere Typen kommen im Auto angefahren - auch mit ihnen macht ihr kurzen Prozess. Steigt jetzt ins Auto. Am schlimmsten ist hier, dass euch Gegner schnell mal den Weg versperren können - stellt euch daher auf wilde Manöver und schnelle 90-Grad-Kurven ein. Am Ende müsst ihr nochmal richtig Gas geben: Die Brücke öffnet sich und ihr müsst mit Vollgas darüber springen - gelingt es euch, wäre selbst Burt Reynolds stolz auf euch. Fahrt jetzt noch zu Calitas Unterschlupf. Passt aber auf, dass euch niemand mehr verfolgt. Kommt ihr zu spät für den Sprung über die Brücke, ist das auch kein großes Problem.

Steigt in diesem Falle aus dem Wagen, erscheißt etwaige Verfolger und schnappt euch das Rennboot am Steg neben dem Wärterhaus. Mit diesem könnt ihr am einfachsten zu Calita gelangen.

Mission 9: Vergeltung

Ihr verfolgt Gator und habt als Beifahrer Lomaz dabei. Der schießt auf Knopfdruck auf das von euch anvisierte Ziel. Gator's Auto könnt ihr in Ruhe lassen, das ist gepanzert. Der Wagen, der ihn begleitet, ist dagegen ein lohnendes Ziel. Macht ihn möglichst schnell unschädlich - im weiteren Verlauf der Flucht wird er nämlich die Gasse blockieren und euch damit an der Verfolgung Gators hindern - ist er aber nicht mehr da, habt ihr freie Bahn. Gator versucht gerne, euch in schmalen Gassen oder 90-Grad-Kurven abzuhängen. Fahrt also vorsichtig, aber verliert ihn nicht aus den Augen. Am Hafen angekommen, steigt ihr zusammen mit Lomaz aus und macht gleich die Gegner kalt.

Einer lässt eine Schrotflinte fallen. Lämpft euch im Team durch die Lagerhalle, bis ihr an den Steg kommt. Steigt gleich in das Boot, damit Gator nicht entkommt. Gator nimmt Kurs auf die Hütten von Stiltsville. Haltet Abstand und erledigt die Typen dort vom Boot aus. Sind sie erledigt, legt ihr am selben Steg wie Gator an und schießt euch durch die Hütte. Nehmt nun eine Waffe mit hoher Schussfrequenz. Ganz hinten kommt es zum Showdown mit Gator: Erledigt erst seine Wachen und gebt ihm dann den Rest. Damit ist das Kapitel Miami abgeschlossen.

Nizza

Mission 10: Willkommen in Nizza

Kaum im schönen Nizza angekommen, steckt Calita auch schon in Schwierigkeiten. Geht die Treppe runter und schwingt euch hinter's Steuer. Fahrt schnellstens zu Calita und schlängelt euch durch die Einbahnstraße. Geht das letzte Stück zu Fuß und amcht die Kerle kalt, die Calita angreifen. Flieht nun zusammen mit der Lady. Bleibt sie stehen, müsst ihr erst wieder ein paar Gegner erschießen, bevor es weitergeht. Unterwegs bekommt ihr von einem toten Gegner eine neue Waffe.

Eine 9-mm Schnellfeuer-MP. Seid ihr am Lieferwagen, setzt ihr die Flucht motorisiert fort. Fahren müsst ihr aber nicht selbst. Stattdessen nehmt ihr auf der Ladefläche Platz und schießt per Fadenkreuz auf die Verfolger - passt auf, dass euer Wagen nicht zu oft gerammt wird. Zielt dazu entweder mit der neuen MP auf die Fahrer der Wagen oder bedeint euch der sechs Schüsse aus dem Raketenwerfer - teilt euch die aber gut ein! Normale Schüsse auf die Karosserie der gegnerischen Wagen könnt ihr euch sparen - die Kisten halten viel zu viel aus. Ist die Flucht geglückt, habt ihr auch diese Mission bestanden.

Mission 11: Auf und davon

Jetzt wird's richtig knifflig: Ihr seid auf dem Motorrad unterwegs und müsst in einer bestimmten Zeit drei Autos klauen und in den fahrenden Laster laden. Folgt zunächst der Hauptstraße und biegt nach rechts über eine Rampe in eine Tiefgarage ein. Steigt in den Wagen und fahrt zum LKW. Sucht auf der Karte, wo er sich befindet und fahrt hinter ihn. Nun müsst ihr vorsichtig über die Rampe in den Wagen hineinfahren.

Tut dies auf jeden Fall auf gerader Strecke - in Kurven ist die Aufgabe kaum zu bewerkstelligen. Seid ihr drinnen, bremst ihr und steigt aus. Schnappt euch einen weiteren Wagen und fahrt zum grünen Punkt auf der Karte. Sucht die Garage. Das Tor öffnet sich automatisch und ihr könnt in den Wagen steigen. Sucht nun wieder den Laster und verfrachtet dann auch diesen Wagen wieder in den Frachtraum. Jetzt wird's eng: Holt euch ein weiteres Auto und fahrt schnellstens zum letzten grünen Punkt. Kracht durch die Scheibe des Autohauses, steigt in den Wagen ein und sucht schnellstens den Laster. Ladet auch ihn auf gewohntem Wege ein, bevor der Laster sein Ziel erreicht hat und ihr seid eine Mission weiter.

Mission 12: 18-Wheeler

Fahrt auf direktem Weg zum Frachthof. Dort hinein gibt es mehrere Wege. Ihr könnt zu einem kleinen Steg schwimmen, durch ein Loch im Zaun kriechen oder auch einfach durch das Gittertor fahren. Wir empfehlen aber, erst einmal zum Wasser zu gehn und fort in das große Abwasserrohr zu schwimmen. Über die Leiter kommt ihr in den Hof. Klettert in den Kran und benutzt den Schalter. Jetzt steuert ihr den Kran.

Zunächst müsst ihr den grauen Container wegschaffen. Hebt ihn an und setzt ihn da ab, wo Platz ist - zum Beispiel auf einem anderen Farchtcontainer. Jetzt ist der blaue Container dran: Nehmt ihn auf und setzt ihn auf den Laster. Nun tauchen ein paar Wärter auf. Macht sie so gut es geht vom Kran aus unschädlich und klettert wieder runter. Ihr findet ein hübsches Sturmgewehr. Wenn alle Gegner erledigt sind, klettert ihr in die Zugmaschine und koppelt im Rückwärtsgang den Anhänger an. Prescht mit dem Truck durch das Gittertor. Nach der Zwischensequenz seid ihr unterwegs zum Hafen. Die Straßensperren durchbrecht ihr am besten mit Volgas, da der Truck einiges aushält. Fahrt jetzt zu Ziel im Hafen.

Mission 13: Hijacking

Eben habt ihr noch einen LKW gefahren, jetzt müsst ihr einen aufhalten. Zum Glück ist dieser nicht so wuchtig wie jener aus der vorhergehenden Mission. Auch hierfür gibt es wieder einen komplizierten und einen einfacheren Weg. Wir entscheiden uns natürlich für den einfachen. Verfolgt den LKW, bis die Straße durch andere Laster versperrt wird. Biegt nun ab und ihr findet bald einen Laden, vor dem ein Motorrad steht. Verlasst den Wagen und fahrt nun mit dem neuen Zweirad die Bergstraße entlang - die engen Kurven könnt ihr so gleich viel besser nehmen. Fahrt nun orentlich weit vorraus und wartet an der Steigung kurz vor dem Ziel des LKWs, bis dieser auftaucht. Mit ein paar gezielten Schüssen aus dem Sturmgewehr erledigt ihr den Fahrer und steigt selbst ein.

Fahrt zum Unterschlupf der Konkurrenz und achtet darauf, dass ihr nicht verfolgt werdet - so könnt ihr auch jede Menge weiterer Schießereien sparen. Im Hof steigt ihr dann aus dem Laster aus und öfnet mit dem Schalter an der Beifahrerseite die Rampe. Fahrt das Cabriolet hinein und schließt sie wieder. Jetzt könnt ihr einfach wieder vom Hof fahren und wenn ihr bei Caliats Unterschlupf seid, ist die Mission geschafft. Löst ihr irgendwo Alarm aus oder werdet ihr verfolgt, wird die Lage merklich komplizierter: Ihr müsst eich mit Waffengewalt Zugang zum Hof der Gangster verschaffen und aufpassen, dass das Cabriolet nicht beschädigt wird. Etwa sechs Gegner erwarten euch hier. Ist der Laster schon da, fahrt ihr das Cabrio wieder hinein - so vermeidet ihr Schäden auf dem Weg zu Calita, außerdem seid ihr selbst im Laster besser geschützt. Fehlt der Laster ebenfalls, müsst ihr das Cabrio wohl oder übel selbst zu Calita bringen. Seid dabei aber extrem vorsichtig, schon kleinste Beschädigungen führen zum Abbruch der Mission.

Mission 14: Waffendeal

Hier kommt es nur auf eure Fahrkünste an. Geht mit Lomaz zum Einkaufszentrum. In einer Seitenstraße steht der gesuchte Pick-Up. erledigt die sechs Wachen und steigt ein. Jetzt heißt es Gas geben: Ihr habt wenig Zeit, ans Ziel am anderen Ende von Nizza zu kommen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, kommen noch ein paar Probleme dazu: Jede Menge Gegner (rote Punkte auf der Karte) haben es auf euch abgesehen. Lasst euch lieber nicht auf Schießereien ein, dafür ist die Zeit zu knapp. Außerdem könnte eure Lieferung getroffen werden - passiert das, geht sie in die Luft und die Mission ist gescheitert.

Ähnlich gefährlich sind rasche Lenkbewegungen und Gegner, die euch von hinten rammen. Seid ihr am Ziel angekommen, müsst ihr auchs ämtliche Gegner abhängen, bevor ihr auf den Hof fahrt.

Mission 15: Eine Falle

An Bord eures Autos ist diesmal eine Bombe. Fahrt ihr langsamer als 80 km/h, wird sie aktiv und ein Balken füllt sich. Ist er voll, geht die Bombe in die Luft und ihr gleich mit. Fahrt ihr wieder schneller als 80, leert sich der Balken entsprechend. Fahrt zu eurem Ziel. An der Promenade erscheint ein weiteres Auto - in das soll Lomaz erst einmal umsteigen. Das ist natürlich knifflig.

Fahrt zunächst vorsichtig aber zügig runter zum Strand. Jetzt fhart links neben den Pick-Up und haltet dessen Geschwindigkeit. Seid ihr mit dem anderen Fahrer gleichauf, macht sich Lomaz zum Sprung bereit. Seid vorsichtig und vermeidet es, den Pick-Up zu rammen. Auf Knopfdruck springt Lomaz ab. Verlasst des Strand zügig und fahrt zu Fabiennes Truck - er wird auf der Karte angezeigt. Riskiert keine Crashs, geht lieber mal kurz auf die Bremse und beschleunigt dann schnell wieder. Seid ihr beim Hof, auf dem der Truck steht angekommen, wird's nochmal kurz etwas haariger. Kurvt herum, bis ihr den Truck seht.

Jetzt drückt ihr das Gaspedal durch und springt aus dem Wagen,w enn ihr richtig auf den Truck zuheizt. Erledigt das, kurz bevor ihr an der Halle borbeikommt und ihr habt die Mission geschafft.

Mission 16: Trouble für Calita

Calita braucht wieder mal eure Hilfe. Bevor ihr der jungen Dame aber zur Hilfe eilt, kümemrt ihr euch um einen Truck voller Galgenvögel. Sucht den grünen Punkt auf der Karte und lasst Lomaz ordentlich draufballern. Kümmert euch schnell um die Schützen auf der Ladefläche. Ist der Laster unschädlich gemacht, fahrt schleunigst zu Calita. Parkt auf dem Hof und zieht die Waffe - hier kriegt ihr es mit einer Menge Gegner zu tun.

Haltet ausreichend Abstand und nutzt die KI-Schwächen aus - seid ihr weit genug weg, schießen die Kerle nicht zurück. Haltet nach dem nützlichen Granatwerfer Ausschau - mit diesem könnt ihr die Typen im Hof relativ leicht von oben aus grillen. Habt ihr Calita geholfen, müst ihr noch Fabienne verfolgen. Das Fiese dabei: Fabiennes Route wird zufällig berechnet, außerdem ist ihre Kiste recht schnell. Haltet genügend Abstand, um auf plötzliche Manöver reagieren zu können. Irgendwann steigt Fabienne aus dem Wagen und es kommt zum letzten Duell - zückt die Waffe und zeigt der Dame, wer die Hosen anhat.

Mission 17: Befreie Dubois

Ein kleiner Besuch in einer Gaststätte steht an. Parkt den Wagen in angemessener Entfernung und amcht die vier Wachen aus der Entfernung heraus kalt - das spart euch jede Menge Nerven. Ist das geschafft, klettert ihr wieder ins Auto und fahrt über die Rampe einfach ins Restaurant hinein.

Schießt die drei Wachen über den Haufen. Geht weiter nach hinten und macht euch auf ein paar Feuergefechte gefasst - die Gegner verstecken sich beispielsweise gerne hinter Türen. Nach der Zwischensequenz könnt ihr euch noch über eine kleine Verfolgungsjagd freuen. Euer Partner Vauban fungiert hierbei als Bordschütze. Geht ähnlich vor wie bei der Jagd nach Fabienne. Ist der Gegner ordentlich demoliert, parkt ihr in sicherer Entfernung und gebt den Ganoven den Rest.

Mission 18: Gejagt

Fast habt ihr Nizza geschafft. Aber bevor ihr euch auf den Weg nach Istanbul machen dürft, wartet noch eine extra haarige Mission auf euch. Dabei fängt alles so einfach an: Fahrt zunächst zum Bootshaus. Dort seht ihr eine Zwischensequenz und sitzt dann in der Falle. Steigt schnell in den Gabelstabler rechts hinter euch. Fahrt nach vorne und rechts und gabelt die Kiste auf. Fahrt jetzt langsam rückwärts und hebt die Kiste nach oben. fahrt dann zur Außenwand des Schuppens. Mit der Kiste könnt ihr jetzt, sofern ihr vorsichtig manövriert,d as Loch im Steg stopfen. Kraxelt die Leiter hoch und springt über die Kiste ans andere Ende des Stegs. lauft weiter und ihr findet an einer Leiter einen Ballermann. Jetzt könnt ihr den Spieß umdrehen. Zeigt euren Gegnern, was eine Harke ist. Aber Vorsicht, es kommen immer wieder welche nach. Daher ist es jetzt doch an der Zeit für den taktischen Rückzug. Wir empfehlen, das Boot zu nehmen.

Habt ihr nicht alle Schiffchen bei euren wilden Schißereien zertrümmert, steigt ein und fahrt zum Anlegeplatz - der sollte natürlich möglichst weit entfernt sein. Passt aber auf,a uch hier können euch Gegner noch den Weg versperren. habt ihr das Boot verlassen, sucht ihr euch ein Auto, tankt nochmal Nergie und macht euch auf den Weg zum Château Grimaldi. Das betretet ihr am besten durch die Hintertür.

An der Straßensperre steigt ihr schnell aus und erledigt eure Widersacher auf gewohnte Art und Weise. Steigt dann wieder ins Auto und prescht hoch zum Château. Seid ihr aus dem Wagen gestiegen, haltet ihr euch an der Rampe links, dort kommen weniger Gegner. Auf dem Platz warten nochmal eine ganze Menge Ganoven. Macht sie unschädlich und geht zu Vauban. Habt ihr ihn erreicht, ist die Mission geschafft und ihr dürft euch auf das Finale in der Türkei freuen.

Istanbul

Mission 19: Überwachung

Eure Abenteuer in Istanbul fangen gleich knifflig an: Ihr sollt Jericho im Auto beschatten. Hänt euch also an ihn dran und achtet auf euren Abstand. Wird er zu groß, verliert ihr Jericho, wird er zu klein, bemerkt er euch und die Mission ist ebenfalls gescheitert. Passt vor allem beim Überholen auf - baut ihr Unfälle, bemerkt euch eurer Opfer sehr viel schneller.

Nach einiger Zeit parkt Jericho und betritt ein Haus. Sucht an der Straßenecke den Nebeneingang und macht die Wache kalt. Geht die Treppe hinauf und achtet auch hier auf Gegner. Sucht die Baustelle - mit Hilfe eines Lochs und eines Gerüsts kommt ihr nach unten. Es folgt eine Zwischensequenz. Ist diese gelaufen, kommt es zu einem großen Shoot-Out. Kämpft euch durch bis zum Dach.

Hetzt euch aber nicht - erledigt einen Gegner nach dem anderen. Macht die drei Kerle auf dem Dach alle, die Feuerleiter wird ebenfalls von drei Typen bewacht. Schießt ein paar weitere Gegner über den Haufen und klettert dann über diverse Leitern und Treppen nach unten. Hier tauchen erstmal neue Gegner auf. Entweder ihr macht sie alle, oder ihr steigt in einen Wagen und flieht gleich. Kümmert ihr euch zuerst um die Gegner, wird die Flucht entsprechend einfacher, dann müsst ihr nur noch auf die fahrzeuge eurer Widersacher achten und die sind ja auf der Karte eingezeichnet. Wenn ihr den grünen Punkt auf der Karte erreicht habt, ist die Mission geschafft.

Mission 20: Tanners Flucht

Ihr werdet von jeder Menge Polizei verfolgt. Die gilt es abzuhängen. Zu diesem Zweck findet ihr euch wieder mal auf der Ladefläche eines Lastwagens, von wo aus ihr eure Verfolger beschießt. Wechselt gleich mal zum Granatenwerfer - damit könnt ihr die gegnersichen Autos gut in Schach halten - genaues Zielen ist ohnehin nicht nötig,d a der große Radius schon genug Gegner mitreißt. Kommt euch doch ein Gegner zu nahe, wechselt ihr zu einer anderen Feuerwaffe und nehmt den Fahrer auf's Korn. An der Straßensperre seht ihr wieder eine Zwischensequenz, nach der ihr euch in einem Boot wiederfindet. Fahrt erstmal nach Westen und haltet Abstand zur Küste - dort lauern nämlich eine Menge gegnerischer Boote. Wenn euch die Zeit reif scheint, haltet ihr auf's Ufer zu und springt in der Nähe einer Treppe ins Wasser. Schwimmt an Land und schnappt euch ein Auto. Das macht ihr am besten, wenn keine Poliezi mehr zu sehen ist. Fahrt jetzt in Richtung Hotel - die Karte hilft euch dabei, es zu finden. Ihr schafft die Mission nur, wenn ihr das Hotel ohne Verfolger im Nacken betretet.

Mission 21: Ein neuer Kontakt

Nach der Sequenz gilt es wieder, einen Flüchtigen zu beschatten - die Regeln sind noch aus der ersten Istanbul-Mission bekannt - fahrt also weder zu nahe, noch zu weit weg von eurem Ziel. Das Ziel ist der Reise ist der große Bazar. Habt ihr diesen erreicht, stürmt ihr hinein und schaltet die verschiedenen Gegner aus. Passt vor allem darauf auf, dass eurer Zielperson nichts geschieht, ebenso solltet ihr auf Zivilisten achten, Kollateralschäden sind nicht gerne gesehen. Lasst euch auch nicht allzu viel Zeit, da immer wieder neue Gegner nachkommen.

Stellt euch auf ein paar Feuergefechte ein. Ziel ist es immer noch, den Knaben aus dem Auto zu finden. Setzt daher die Karte ein und sucht den ganzen Bazar ab.

Mission 22: Sackgasse

Rollenwechsel! Statt Agent Tanner spielt ihr diesmal Tobias Jones. Steigt in das braune Auto und verfolgt den Bagman. Das Prinzip ist ja mittlerweile bekannt. Da die Route des Bagmans zufalls-berechnet ist, bringt euch Auswendiglernen hier nicht weiter - gute Reaktionen und Ortskenntniss zählen. Aber die Sache geht anders aus: Ihr werdet wieder mal in einen Hinterhalt gelockt. Der Weg ist versperrt und von überall nehmen euch Schützen ins Visier.

Steigt aus dem Auto und hechtet so schnell es geht zum der markierten Tür. Kümmert euch gleich zu Anfang um die beiden Wachen - am besten sucht ihr euch eine sichere Schussposition. erklimmt daraufhin die Treppe und macht auftauchende Gegner schon aus großer Entfernung fertig. Geht nach rechts zur Tür. Erledigt den Kerl, der im nächsten Raum neben dem Trsor wartet, von weitem und schnappt euch den Verbandskasten.

Haltet euch auch von den Fenstern fern. Macht auch den nächsten Raum und das Treppenhaus leer. Im Hof ist ein weiterer Feind, aber auch das ersehnte Fluchtauto. Brecht durch die Tür. Der Rest der Flucht läuft nach gewohntem Muster ab - peilt das markierte Ziel an und haltet euch von den Gegnern fern. Ihr könnt auch mal bei eurem Unterschlupf reinschauen um frische Energie zu tanken.

Mission 23: Die Verfolgung

Jetzt seid ihr hinter Calita her. Rammen ist hier nicht nötig, ihr kriegt den Wagen ohnehin nicht kaputt. Hier hilft vor allem schnelles Wenden, am besten mit Burnout. Vermeidet jede Kollision, der Geschwindigkeitsverlust wäre einfach zu hoch. Wenn Calitas Reifen qualmen, wird sie bald die Richtung wechseln, achtet also auf derartige Details. Achtet auch auf die Übersichtskarte, sie hilft euch besonders dann, wenn die Straßen voll sind und ihr das Fluchtauto aus den Augen verloren habt.

Auf langen Geraden könnt ihr sehr gut aufholen - geht dann also voll auf's Gas. Läuft die Jagd lange genug, folgt einen Zwischensequenz und ihr müsst den Fluß überqueren. Legt dafür entweder den Schalter für die Brücke um oder schnappt euch ein Boot. Auf der anderen Seite angekommen, setzt ihr die Jagd auf dem Motorrad fort. Verfolgt Calita in den Topkapi-Palast und rammt sie nach Möglichkeit vom Mottorrad, eventuell könnt ihr sie auch mit Waffengewalt ausschalten. Sollte sie in ihrem Unterschlupf entkommen, könnt ihr die Mission dennoch schaffen. Allerdings stellen sich dann noch ein paar Gegner mehr in den Weg.

Mission 24: Bomben-LKW

Jetzt gilt es, einen fahrenden LKW zu stoppen. Jones ist eurer Beifahrer und schießt auf den Gegner. Das Komplizierte an der Sache: Der Laster verliert immer wieder explosive Fässer, die euch ziemlich zusetzen. Ach ja, und noch eine Tücke: Ihr habt nur zwei Minuten und 30 Sekunden Zeit, den Laster aufzuhalten.

Am besten fahrt ihr dicht hinter dem Laster her. Seid ihr nahe genug, verfehlen euch die Fässer. Natürlich könnt ihr das nicht immer tun - daher solltet ihr eine gute Kurventechnik haben, damit ihr dort nahe herankommt und dem Laster ein paar Kugeln verpassen könnt. Zur Not könnt ihr sich nähernde Fässern auch abschießen, das ist aber sehr gefährlich, denn ein falscher Schuss, und die Mission ist gescheitert.

Mission 25: Folge dem Zug

Jetzt trennt euch nicht mehr viel vom Ende des Spiels. natürlich müsst ihr dafür so einiges leisten. Ein ganzer Zug soll aufgehalten werden, in dem sich der Schurke Jericho befindet. Nehmt direkt im Sportwagen die Verfolgung auf. Drückt das Gas durch und bleibt immer auf den linken Schienen. Bleibt weiter hinter dem Zug. fahrt in der Mitte der Gleise.

Nach dem Tunnel könnt ihr langsam mal ans Überholen denken. Denkt aber nicht zu viel und vor allem nicht zu lange nach, denn ihr müsst den Zug bis zur Brücke ingeholt haben. Jericho, der auf euch schießt, amcht die Sache dabei nicht gerade leichter. Nach der Zwischensequenz verfolgt ihr euren Widersache zu Fuß. Passt dabei auf die zahlreichen Gegner auf, die sich euch in den Weg stellen. Aber ihr seid nicht alleine, bald kommen euch Vabaun und Jones zu Hilfe. Überstürzt nichts - so schnell läuft euch Jericho nicht davon. Arbeitet euch langsam vor und achtet auf die Energie eurer Mitstreiter.

Irgendwann biegt ihr dann nach rechts ab. Ihr seid wieder alleine und es kommt zum Showdown mit Jericho - habt ihr auch dieses Feuergefecht überstanden, habt ihr Driver 3 durchgespielt und dürft euch auf die Schultern klopfen. Glückwunsch!


Teilen |
Drucken