Verfasst am 16. Juni 2010 um 21:38 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Eurogamer hat eine weitere Vorschau zum fünften Serienteil veröffentlicht. Wir fassen den Artikel für euch an dieser Stelle nochmals zusammen:

  • Wendet man das Shift-Feature an, um von einem Wagen in den anderen und damit auch in den Körper des Fahrer zu gelangen, werden auf dem Bildschirm Infos bezüglich der Leistung und des Fahrverhaltens eingeblendet. So kann die Fahrzeugwahl während einer Verfolgungsjagd als taktisch sinnvolles Feature eingesetzt werden.
  • Wenn man einen Fehler macht oder andere Probleme hat, eine Aufgabe erfolgreich abzuschließen, kann das Shift-Feature durchaus hilfreich werden. So könnte man sich z.B. einen weiter vorne fahrenden LKW oder Bus schnappen, wenn der sich einem auf einer Kreuzung quer in den Weg stellt. Mit diesem kann man dann die Verfolgungsjagd ohne Unfall fortsetzen.
  • Das Shiften muss erst freigespielt werden, indem man besondere Fahrmanöver absolviert, z.B. um Kurven Driften, durch den dichten Verkehr schlängeln oder mit dem Auto durch die Luft fliegen. Zudem ist die Reichweite des Shiftens anfangs stark beschränkt. So können nur Fahrzeuge in der unmittelbaren Umgebung "gekapert" werden. Erst später erweitert sich der Radius mehr und mehr.
  • Der Spieler übernimmt beim Shiften zwar die Rolle des anderen Fahrers, für den Spieler bleibt Tanner trotzdem Tanner.
  • Das Shift-Feature ermöglicht es, die Geschichten hunderter von Personen zu erzählen. Das sind die eigentlichen Missionen. Damit man die Hauptstory dabei nicht aus den Augen verliert, wird es Bild-In-Bild-Einblendungen geben.
  • Missionen können auf verschiedene Art und Weise gelöst werden. Hat man beim Fahren eines Tankwagens plötzlich ein Feuer ausgelöst, kann man dies Löschen und so eine baldige Explosion verhindern. Entweder fährt man über einen Hydranten oder man schnappt sich schnell mit Hilfe des Shift-Features ein Feuerwehrauto in der Nähe.
  • Die Framerate soll konstant bei 60 FPS liegen.
  • Das Shift-Feature taucht auch im Multiplayer-Modus auf. Es wird neun verschiedene Modi geben, u.a. der aus Driver 1 bekannte Spielmodus Trail Blazer.
 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 
Verfasst am 16. Juni 2010 um 21:10 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Für alle, die die erste Präsentation von Driver San Francisco auf der E3 nicht live miterleben dürfen, haben wir hier nun noch einmal einen Videoauschnitt von der Ubisoft-Pressekonferenz und die wichtigsten Infos für euch zusammengefasst:

  • Man möchte wieder zurück zu den Wurzeln der Serie
  • Der Undercover-Cop John Tanner ist zurück, älter und härter. Auch sein Erzfeind aus Teil 2 Charles Jericho feiert seine Rückkehr. Zwischen beiden entwickelt sich im Spielverlauf eine unvergleichbare Hetzjagd.
  • Auch in Sachen Location kehrt man wieder zurück zu den Wurzeln und hat mit San Francisco einerseits eine Stadt ausgesucht, die schon im ersten Serienteil auftaucht, andererseits aber auch eine der wohl bekanntesten Schauplätze von Hollywood-Verfolgungsjagden in Filmen der 70er Jahre wie z.B. Bullit ist.
  • Die Spielszenen zeigen eine kurze Verfolgungsjagd zwischen Tanner und Jericho.
  • Wie im ersten Driver gibt es auch wieder viele Abkürzungen und Nebenstraßen, in denen diverse Objekte und Müll über den Haufen gefahren werden kann, um dann plötzlich wieder auf eine stark befahrene Hauptstraße zu brettern.
  • Am Handling wurde hart gearbeitet. Den Entwicklern war es besonders wichtig, dass es sich wieder so anfühlt wie in Teil 1. Bekannte Filme wie Bullit oder French Connction standen dabei Modell.
  • Es wird mehr als 100 lizenzierte Autos geben, alle mit einem detallierten Schadensmodell. Alle können diesmal auch aus einer Cockpitperspektive heraus gesteuert werden.
  • Neu ist das laut Edmondson das innovative und revolutionäre Shift-Feature, das es Tanner ermöglicht blitzschnell das Fahrzeug zu wechseln, ohne dabei aussteigen zu müssen. Um diesem Feature mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen, wurde die Geschichte Tanners  mit einem schweren Unfall fortgesetzt. Er glaubt, er sei entkommen und versucht nun, Jericho endlich einzubuchten, aber eigentlich liegt er im Koma. Die gesamte Geschichte spielt also nur in seiner Gedankenwelt, und in der sind solche außergewöhnlichen Fähigkeiten möglich und plausibel. Mit Hilfe dieses Features wird es auch möglich sein, Missionen zu starten. Jeder Fahrer in der Stadt hat seine Geschichte und genau die kann Tanner erleben, indem er in dessen Rolle schlüpft.
  • Es existieren 208 Meilen befahrbarer und sehr unterschiedlicher Straßen.
 
Trennlinie
| Drucken | Email
 
Verfasst am 15. Juni 2010 um 12:02 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Heute nacht war es also soweit: Driver San Francisco wurde nun auch offiziell von Ubisoft auf der E3 präsentiert. Die IGN-Preview, die uns gestern abend noch erreicht hat, hat schon einige Details ans Tageslicht befördert. Nun hat der franzözische Publisher noch weitere Infos zum fünften Serienteil veröffentlicht:

  • Story: Undercover-Cop John Tanner ist wieder zurück. Und wieder hat er es mit seinem Rivalen, dem Gangster-Boss Charles Jericho zu tun. Das Spiel setzt kurz nach den Geschehnissen des dritten Teils ein. Jericho ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß und macht diesmal die Straßen von San Francisco unsicher. Für Tanner bedeutet das nur eins: Zurück auf die Straße und Jericho wieder hinter Schloss und Riegel bringen.
  • Fahren statt Laufen: Die Entwickler betonen, dass das Fahren wieder im Mittelpunkt steht. Um Fahrzeuge bequem wechseln zu können, wurde das sogenannte Shift-Feature eingeführt. Man "beamt" sich quasi von einem Boliden in den nächsten. Jedes Auto auf der Straße kann so eingenommen werden. Ebenso kann Tanner somit in verschiedene Rollen schlüpfen. So darf er z.B. auch mal eben schnell in de Körper eines Polizisten hüpfen, der gerade einen Verdächtigen verfolgt. Diese Aufgabe muss man natürlich ebenso mit übernehmen. Auf Realismus wird hierbei bewußt verzichtet. Wie wir von den Kollegen von IGN erfahren haben, spielen sich alle Ereignisse die Tanner und der Spieler in Driver San Francisco erleben nur in Tanners Gedanken ab. Denn der befindet sich im gesamten Spielverlauf im Koma. Wir erinnern uns: Tanner wurde am Ende von Driver 3 von Jericho angeschossen und ins Krankenhaus eingeliefert. Zum Schluß sieht man nur noch die Linie des EKGs, die auf einen Herzstillstand hindeutet. Mit Hilfe dieses Tricks lässt sich auch das Shift-Feature perfekt und glaubhaft ins Spielgeschehen einbauen. Zu-Fuß-Passagen werden somit elegant umgangen.
  • Original-Fahrzeuge: Erstmals in der Geschichte der Serie wird es lizenzierte Autos geben.
  • Multiplayer-Modus: Es wird einen Mehrspieler-Part und einen Splitscreenmodus geben.
  • Collectors Edition: Diese enthält: ein Modell des 1970 Dodge Challenger Hemi R/T Six Pack (18x9x9 cm), eine Karte von San Francisco mit allen 80 Herausforderungen des Spiels, zwei exklusive Wagen innerhalb des Spiels, die Mass-Chase-Herausforderung (der Name ist Programm: die gesamte Staatsmacht ist hinter dir her, du musst entkommen, um deine Unschuld zu beweisen).
  • Release: Erscheinen soll das Spiel im 4 Quartal 2010 für Xbox 360, PS3, PC und Mac.

Daneben wurden erste Bilder gezeigt, sowohl in Form von Screenshots als auch in einer bewegten Variante:

 
Trennlinie
| Drucken | Email
 
Verfasst am 15. Juni 2010 um 00:38 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

IGN veröffentlichte soeben einen ersten Vorschauartikel zum fünften Teil der Driver-Serie. Und der soll endlich wieder zu den Wurzeln des Franchise zurückkehren. Auch Undercover-Cop Tanner wird wieder zum Leben erweckt. Allerdings wird der im Spiel nicht wirklich wach sein. Die Story setzt einige Monate nach dem Ende von Driver 3 ein. Tanner wurde von Jericho per Schußwunde ins Koma versetzt. Das, was Driver San Francisco nun erzählt, spielt sich alles im Kopf von Tanner ab. Die folgenden Missionen haben letztlich nur ein Ziel: Tanner wiederzubeleben.

Dabei wird man sich wieder hauptsächlich nur in Fahrzeugen befinden. Und hier kommt wieder das typische Driver-Feeling auf. Man rast durch das virtuelle San Francisco, mäht Bushaltestellen um und kommt dabei an einigen bekannten kalifornischen Sehenswürdigkeiten vorbei. Aber auch wenn es bekannte Gebäude wie die Bay Bridge und die Transamerica Pyramid geben wird, so wird die Stadt keine 1:1-Kopie des Originals sein.

Dafür werden die Fahrzeuge umso realistischer umgesetzt. Über 100 verschiedene Vehikel wird es geben. Und die sind diesmal endlich lizenziert, wie z.B. der Dodge Challenger. Nun stellt sich jeder natürlich die Frage: Wie wechselt man nun seinen fahrbaren Untersatz? Ganz einfach: Da sich das komplette Geschehen ja nur in Tanners Träumen abspielt, kann er ganz einfach von einem Auto zum nächsten "hüpfen".

Das funktioniert auch bei Personen. Möchte man eine Mission im Körper eines anderen spielen, wechselt man in die Kartenansicht, sucht sich die passende Person aus und "beamt" sich sozusagen in deren Körper. Diese Funktion wird es auch im Multiplayer-Modus geben, an dem bis zu acht Spieler gleichzeitg teilnehmen können.

Das Spiel kann sowohl aus der ersten wie auch aus der dritten Person gespielt werden. Somit wird es also auch eine Cockpit-Perspektive geben. Die Fahrzeuge, die man verfolgt hinterlassen eine Leuchtspur und wie im Original von 1999 können Fußgänger nicht überfahren werden.

Für Driver-Fan mag das nun wohl überraschend und befremdlich zugleich klingen. Was hat es auf sich mit diesen Traumelementen? Nach Aussagen der IGN-Redaktion hat sich Ubisoft bewußt dafür entschieden. Ob das Spaß macht, ist aktuell noch unklar. Wir können uns das momentan irgendwie noch nicht so recht vorstellen. Driver San Francisco soll schon im Herbst 2010 erscheinen.

IGN veröffentlichte zudem noch ein Video-Interview mit Martin Edmondson, dem Gründer von Reflections Interactive und Erfinder der Driver-Serie. Er wurde wohl bei der Entwicklung des Spiels wieder hinzugezogen. Im Hintergrund sind auch einige erste Gameplay-Szenen zu erkennen:

 

 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 
Verfasst am 14. Juni 2010 um 16:50 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Heute nacht um 2 Uhr unserer Zeit ist es soweit. Der neueste Teil der Driver-Serie wird offiziell auf der E3 vorgestellt. Der Außenfassade des Convention Center in Los Angeles, dem alljährliche Austragungsort der Messe, wurde schon mal der passende "Anstrich" verpasst.

Damit sollte der Name des Spiels mittlerweile auch kein Geheimnis mehr sein. Der fünfte Serienteil heißt demnach Driver San Francisco. Alle Informationen von der E3 rund um Driver gibt es natürlich auch ab morgen hier bei uns. Wer selbst einen Blick auf die Pressekonferenz werfen möchte, dem sein nochmals der Live-Stream ans Herz gelegt.

 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 
Verfasst am 13. Juni 2010 um 18:53 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Das nächste Driver wurde noch nicht einmal offiziell vorgestellt, schon stellt sich die Frage, wann es denn nun erscheint. Der aktuelle Finanzreport, der auch das Lineup für das Finanzjahr 2010/2011 enthält, lässt nur einen logischen Schluss zu: Driver könnte schon in diesem Jahr erscheinen - oder aber erst 2011. Stattet man nun der offiziellen Ubisoft-Webseite einen Besuch ab, erwartet den Besucher folgende Aufmacher-Grafik:

2010 soll also das Jahr sein, in dem Driver zurückkehren wird. Also schlussfolgern wir: Das neue Driver erscheint schon in diesem Jahr. Wir tippen auf einen Release in den Herbst- oder Wintermonaten. Ein offizielles Statement seitens Ubisoft bleibt abzuwarten.
 

 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 
Verfasst am 13. Juni 2010 um 18:23 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Facebook ist eine tolle Erfindung. Man bleibt mit seinen Freunden in Verbindung, kann sich mitteilen oder eine Runde Farmville spielen. Aber man kann dort auch Infos veröffentlichen, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht waren. So geschehen am gestrigen Samstag. Auf dem Driver-Profil bei Facebook erschien für kurze Zeit eine Art Werbeplakat. Zu sehen sind Links zu einem ersten Trailer und das Cover von Driver San Francisco. Daneben ist eine Collector Edition erkennbar. Wenn man dieser Grafik Glauben schenken mag, dann erscheint diese Collectors Edition nur in Europa und auf dem asiatischen Kontinent. So schnell wie dieses Bild erschien, so schnell verschwand es auch wieder.

Ein aufmerksamer User aus dem Ubisoft-Forum hat jedoch eine Momentaufnahme seines Browsers geschossen. Das macht Lust auf mehr. Ob sich diese Vermutungen am Ende bewahrheiten, bleibt natürlich abzuwarten. Danke Facebook...
 

 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 
Verfasst am 13. Juni 2010 um 16:15 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Seit dem letzten Lebenszeichen aus den Reihen der Driver-Macher sind nun ganze zwei Jahre vergangen. Damals stattete ein Reporter der BBC dem Studio von Ubisoft Reflections einen Besuch ab und wir durften erste Bilder aus der Entwicklungsphase von Teil 5 bewundern (wir berichteten). Seitdem war eines klar: Driver 5 wird kommen. Wann - das stand damals noch in den Sternen.

Im April 2009 sicherte sich der französische Publisher Ubisoft die Rechte an dem Namen Driver: The Recruit. Dies bezeugt eine amtliche Einreichung beim amerikanischen Patentamt. Medienvertreter waren sich einig: Das wird der Name des neuen Driver-Spiels sein. Im Mai wurde dann sogar noch die Domain www.drivertherecruit.com von Ubisoft registriert. Das Gerücht schien bestätigt.

Anfang 2010 war es dann endlich offiziell. Im aktuellen Finanzreport des franzözischen Publishers tauchte erstmals der Name Driver auf.

The 2010-11 fiscal year will see a greater number of franchise releases than in 2009-10, including Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction™, a new game in the Tom Clancy™’s Ghost Recon® series, Prince of Persia The Forgotten Sands™, Driver®, Raving Rabbids™ 4 and a new episode of Assassin’s Creed®, which will be the first in the series to have an online multiplayer mode. The 2010-11 line-up will be more focused on the Xbox 360® and PLAYSTATION® 3, the consoles which are expected to experience sustained sales growth in games for gamers in calendar 2010. Other new franchises and innovations will also be announced throughout the year.

Somit war klar: In diesem oder dem nächsten Jahr wird das neue Driver endlich erscheinen. In den darauf folgenden Monaten kursierten schon erste Gerüchte über den möglichen Schauplatz. Im April registrierte Ubisoft die Domain www.driversanfrancisco.com. Sollte die bei Fans äußerst beliebte Stadt aus Teil 1 ihre Rückkehr feiern? Und was ist nun mit dem Titel Driver: The Recruit ? Schließlich könnte das Spiel nun genauso gut Driver: San Francisco heißen.

Am 27. Mai 2010 ließ Ubisoft in einer weiteren Pressemitteilung verkünden, dass Driver auf der kommenden E3 in Los Angeles zwischen dem 15. und dem 17. Juni offiziell angekündigt werden wird. Vor einigen Tagen veröffentlichte der Publisher eine Teaser-Webseite, die auf die Ubisoft-Pressekonferenz einen Tag vor dem offiziellen Beginn der E3 aufmerksam machen möchte. Auf dieser Pressekonferenz soll der fünfte Teil endlich offiziell angekündigt werden. Womöglich erwarten uns auch schon erste Bilder und Videos. Um die Fans in Stimmung zu bringen, veröffentlichte Ubisoft auf dieser Seite gleich auch noch einen kurzen Teaser-Trailer. Der zeigt allerdings keine Spiel-Szenen. Stattdessen wurde die berühmte Parkhausmission aus Teil 1 verfilmt, und das, wie wir finden, richtig gut. Im Hintergrund ist die Skyline von San Francisco zu sehen, erkennbar am berühmten Pyramid Wolkenkratzer. Somit ist klar, in welche Stadt uns Driver diesmal entführen wird.

Auch den Namen des Hauptakteurs ließ man nicht ungenannt. Die Fans wird es freuen: Undercover-Polizist Tanner, der in Teil erst ausgemustert wurde, kehrt endlich wieder zurück. Dies beweist eine erweiterte Fassung des Teaser-Trailers, in der der Fahrer zu Beginn seinen Führerschein in die Kamera hält. Um diese Version sehen zu können, benötigt ihr einen Facebook-Account. Dann könnt ihr das Video auf http://www.facebook.com/Driver anschauen.

Auf Facebook veröffentlichte Ubisoft mittlerweile auch ein erstes Wallpaper, das ihr euch natürlich auch bei uns herunterladen könnt.

Sobald in den kommenden Tagen erste Details preisgegeben werden, erfahrt ihr diese selbstverständlich auch bei uns. Wer die Pressekonferenz selbst live mitverfolgen möchte, kann dies bei den Kollegen von Gamespot tun. Allerdings müsst ihr dafür etwas länger aufbleiben. Die Konferenz startet nämlich erst am Dienstag, dem 15. Juni um 2 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit. Wen das nicht stört, der wird mit den ersten Infos zum nächsten Teil der Driver-Saga belohnt.

 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 
Verfasst am 13. Juni 2010 um 16:00 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Fast zwei Jahre sind mittlerweile vergangen, seit Driver-Welten.de seinen Betrieb eingestellt hat. Nun sind wir zurück und wagen unter dem altbekannten Namen Planet-Driver.de den Neuanfang. Driver-Welten? Planet-Driver? Sollten euch die Namen vertraut sein, dürft ihr den nun folgenden Abschnitt gerne überspringen. Falls ihr aber zu denjenigen gehört, die bei diesen Namen nur Bahnhof verstehen, dann seien euch die nächsten Erläuterungen dagegen wärmstens empfohlen:

Im November 2004 starteten wir unter dem Namen Planet-Driver.de eine Webseite rund um die bekannte Videospielserie Driver. Die nun folgenden Jahre sollten eine harte Zeit für diese noch junge Fanseite sein. Doch im Jahr 2008 konnten wir mit Fug und Recht behaupten: Wir sind Deutschlands größte Driver-Fanseite (was wohl aber auch daran lag, dass fast alle Konkurrenten schon vorher aufgegeben hatten). Leider genießt die Driver-Reihe in Deutschland nicht gerade den besten Ruf. Wir erinnern an das Bug-Debakel Driv3r oder aber auch an den nur mäßigen Nachfolger Driver Parallel Lines. Nach dessen Release kursierten zwar erste Gerüchte im Netz, ein fünfter Serienteil sei bereits in der Mache, die Informationen flossen jedoch nur spärlich. Entsprechend ließen Besucherzahlen und Communityaktivtät sehr zu wünschen übrig. Daher entschloss sich das Team, die Fanseite, die ein Jahr zuvor noch im Netzwerk von Onlinewelten.com den Neuanfang unter dem Namen Driver-Welten.de gewagt hatte, einzustellen. Im Oktober 2008 ging die Seite offline. Damals haben wir euch aber ein Versprechen gegeben: Sobald erste offizielle Informationen bezüglich eines neuen Teils der Driver-Serie veröffentlicht werden, werden auch wir wieder zurückkehren.

Dieses Versprechen lösen wir mit dem heutigen Relaunch endlich ein. Nachdem in den letzten Wochen der neue Driver-Publisher Ubisoft der Weltöffentlichkeit endlich bekannt gegeben hatte, dass ein neuer Serienteil entwickelt wird, haben wir uns dazu entschlossen, unsere Fanseite ins Leben zurückzurufen. Wie dieser Relaunch genau ablaufen sollte, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Heute können wir euch endlich die Neuerungen präsentieren, die dieser Neuanfang mit sich bringt:

  • neue (alter) Name: Der Name, unter dem wir im gesamten Internet bekannt geworden sind, soll in Zukunft auch wieder unser Logo schmücken. Somit sind unsere alten Domains www.driver-welten.de und www.driver-welten.com ungültig. Stattdessen erreicht ihr uns nun wieder über www.planet-driver.de und www.planet-driver.com. Derzeit ist allerdings nur einer Weiterleitung aktiv, da die beiden Adressen erst noch zu unserem neuen Hoster umgezogen werden müssen. Dieser Prozess sollte in der kommenden Woche abgeschlossen sein. Bis dahin wird noch eine etwas kryptische Adresse in der Adresszeile eures Browsers erscheinen.
  • Unabhängigkeit: Wir sind nicht mehr Teil des Fanseiten-Netzwerks von Onlinewelten.com. Stattdessen liegt unsere Webseite auf einem eigens angemieteten Server.
  • neues Design: Sowohl unserer Hauptseite als auch unser Forum wurden ein neuer Anstrich verpasst. Wir haben uns für die einfache und damit hoffentlich auch übersichtlichere Variante entschieden. Jede Kategorie ist durch jeweils verschiedene Farbabstufungen erkennbar. Somit wisst ihr immer gleich, wo ihr euch befindet. Am Layout wurden nur wenige Änderungen durchgeführt, so dass ehemaligen Planet-Driver-Fans sich wieder schnell zurecht finden sollten.

Geblieben sind die Inhalte. Alle News, Informationsseiten, Downloads, Videos und Bilder der alten Seite haben ihren Weg auch auf die neue Seite gefunden. Hier und da folgen aber natürlich in den kommenden Wochen noch einige Updates.

Auch unser Forum ist wieder online. Wer schon einen Account hat, kann sich nun wieder wie gewohnt einloggen. All eure Beiträge und Themen sind erhalten geblieben. Sollte ihr euer Passwort nicht mehr wissen, könnt ihr gerne die Passwort-Vergessen-Funktion verwenden. Dann wird euch ein neues Passwort an eure Email-Adresse verschickt, die ihr bei der Registrierung angegeben habt. Da dies bei einigen von euch eventuell schon etwas länger her ist, und ihr daher auch eure Email-Adresse nicht mehr kennt oder diese nicht mehr existiert, dürft ihr uns in diesem Fall gerne auch per Mail kontaktieren.

Auch sonst freuen wir uns über jede Art von Kritik, Lob oder Anregungen. Auch wenn ihr Fehler gefunden habt, dürft ihr diese uns gerne mitteilen. Für all eure Fragen benutzt bitte unser Kontaktformular.

In diesem Sinne freuen wünschen wir nun allen alten Fans, aber auch all denjenigen, die unsere Seite heute zum ersten Mal besuchen, viel Spaß mit Planet-Driver.de.

UPDATE (14.06.2010, 18:10 Uhr):

Die Domain www.planet-driver.de ist nun vollständig aktiv.

 
Trennlinie
| Drucken | Email
 
Verfasst am 07. August 2008 um 13:04 Uhr von JAY
Bookmark and Share
 

Wie der Ubisoft-Konzern kürzlich mitteilte, können Besitzer einer Playstation 3 den Klassiker Driver You Are The Wheelman demnächst über das Playstation-Network (PSN) herunterladen. Der Preis für den Rennspielspaß soll € 4,99 betragen. Fans der Serie sollten sich den 14. August vormerken. Ab diesem Tag kann das Spiel im Online-Shop käuflich erworben werden.

 
Trennlinie
Kommentare im Forum | Drucken | Email
 

Seiten (27): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 »